Archiv der Kategorie: Literatur

Finnischer Tango, nicht nur in Freising

Dass Finnland und Tango eng miteinander verbunden sind, erfuhren und erlebten wir in ganz unterschiedlichen Begegnungen: beim Tanz mit Heini Soutamo-Kohlrausch und Peter Ripota in Freising, beim Hören und Lesen von M. A. Numminen, auf unserer Reise nach Helsinki und auf der Fähre nach Tallin …

Weiterlesen

„Weil ich uuuun-musikalisch bin …“

Gestern habe ich seit langem mal wieder Georg Kreislers Lied von 1962 gehört über den Pharmazeuten, der sich als Musikkritiker ausgibt und den dabei eine ‘Verrücktheit’ der Menschen im Konzert belastet:

Es gehört zu meinen Pflichten – Schönes zu vernichten,
Sollt’ ich etwas Schönes finden – Muss ich’s unterbinden …

Nur ich sitz da und hör nicht einmal hin – Weil ich uuuun-musikalisch bin.
Nur für mich hat das Zuhör’n keinen Sinn – Weil ich uuuuun-musikalisch bin!

***

Der Musikkritiker sieht, dass die Menschen um ihn herum von etwas berührt werden, für das ihm die Saite fehlt, die mitschwingen und ihn die ‘Verrücktheit’ mitfühlen lassen könnte. Mit seinem Lied stemmt sich Kreisler gegen den Versuch des unmusikalischen Pharmazeuten.

Mein Tipp: Anhören, den Songtext lesen, mitsingen … und sich weiter von Musik berühren lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=6ozEA0JJiCY

Rikard Wolff – Kaleidoskop

Rikard Wolff wurde am 8. April 1958 in Farsta bei Stockholm geboren und wuchs in Gubbängen/Farsta und Karlstad/Värmland auf. 2011 erschien seine Selbstbiografie „Rikitikitavi– en folkhemsberättelse“:

Lika fint väder; Hus och trädgårder; Ert barn ska börja skolan;
Ta mig och berör mig; Jag måste ut; Happy gays are here again;
Å, min teater; Änglagård;
En orm i folkhemmet; Pojken pa månen;
Miraklen inträffar vid jultid; 50+.

Weiterlesen

Ein Buch für Nele

Eine Jahresvollversammlung der Bücherfrauen auf der Comburg in Schwäbisch Hall, ein Buch, eine Autorin & Verlegerin – ein Gespräch. Drei Jahre später eine E-Mail der Bücherfrau mit der Idee eines Musicals zum Buch und der Bitte um Unterstützung. Kurz darauf ein SZ-Artikel über „Die Verwundbaren“ der Wissenschaftsjournalistin Christina Berndt mit dem Hinweis auf das Buch. So entstand die Idee zur Buchempfehlung von Claudia Gliemanns Buch „Papas Seele hat Schnupfen“, einem Buch für Kinder in schwierigen Lebenssituationen, auf der Website der Bücherfrauen.

Unbekanntes nunbekanntes Tschechien

Mein letzter Oktober stand ganz im Zeichen von Tschechien, mit Prag, Liberec und Žítková …

Prag

Anfang Oktober fuhren wir für drei Tage nach Prag. Mit einem Film-Klassiker von 1969 hatten wir uns auf diese Reise nach Prag eingestimmt, mit „Salto Mortale“ und den „Flying Dorias“ in Prag, mit dem toxoplasmosekranken Bären Pando und der Rettungsaktion durch Mischa Doria über Funk nach Winterthur … Zusätzlich zum aktuellen „Baedecker Reiseführer Prag“ haben wir auf der Zugfahrt nach Prag auch ein älteres „Merianheft“ gelesen.

Weiterlesen

Von Youkali nach Satumaa: Land der Sehnsucht, Land der Träume – Märchenland

Fragen im Anschluss an meinen Text über Contango brachten mich dazu, mich näher mit dem Musikstück Youkali zu befassen, und führten mich schließlich über Frankreich, Panama und Argentien nach Finnland – von Youkali nach Satumaa.

Weiterlesen