Unbekanntes nunbekanntes Tschechien

image_pdfimage_print

Mein letzter Oktober stand ganz im Zeichen von Tschechien, mit Prag, Liberec und Žítková …

Prag

Anfang Oktober fuhren wir für drei Tage nach Prag. Mit einem Film-Klassiker von 1969 hatten wir uns auf diese Reise nach Prag eingestimmt, mit „Salto Mortale“ und den „Flying Dorias“ in Prag, mit dem toxoplasmosekranken Bären Pando und der Rettungsaktion durch Mischa Doria über Funk nach Winterthur … Zusätzlich zum aktuellen „Baedecker Reiseführer Prag“ haben wir auf der Zugfahrt nach Prag auch ein älteres „Merianheft“ gelesen.

Weiterlesen

Weihnachtsmilonga im TSZ

image_pdfimage_print

Mal wieder beim “richtigen” Tango?

Am 3. Dezember 2017 fand im TSZ Freising das große Weihnachts-Café mit Kaffee, Kuchen, Tanzvorführungen, einem Besuch vom Nikolaus und einer Weihnachtsmilonga im Barocksaal statt.

Stefan hatte das Vergnügen, die Milonga als TJ musikalisch zu gestalten. Um den musikalischen Vorlieben aller Tänzerinnen und Tänzer einen Raum zu bieten, gab es eine Mixed Milonga mit Stücken von traditionell bis Non-Tango, deren Aufnahmedaten von 1926 bis 2016 reichen. Eine musikalische Reise durch verschiedene Epochen und Länder mit weihnachtlichem Bezug …

Weiterlesen

Von Youkali nach Satumaa: Land der Sehnsucht, Land der Träume – Märchenland

image_pdfimage_print

Fragen im Anschluss an meinen Text über Contango brachten mich dazu, mich näher mit dem Musikstück Youkali zu befassen, und führten mich schließlich über Frankreich, Panama und Argentien nach Finnland – von Youkali nach Satumaa.

Weiterlesen

Warum ich immer öfter immer lieber Contango tanze

image_pdfimage_print

Ich liebe es, Tango zu tanzen!

Ich liebe die Musik des Tango: Oblivion von Astor Piazolla, Coultergeist von Phil Coulter, Que te importa que te llore von Miguel Caló und Osmar Maderna …,

Und ich weiß, wo und mit wem ich bei dieser bewegenden und mitreißenden Musik wunderbare Tangotänze erleben und den Tangohimmel erahnen kann.

Und: Ich liebe es, Contango zu tanzen!

Weiterlesen

Erdbeerfelderinnerungen – Strawberry Fields Forever

image_pdfimage_print

Mitte Juni – Jahresmitte, Mittsommer. Tagsüber am Schreibtisch gesessen und gearbeitet, bei schönstem Wetter draußen. Früher Feierabend, rauf auf den Roller und zum nahegelegenen Selbstpfücker-Erdbeerfeld gefahren. Mit gebeugtem Rücken oder in der Hocke: eine Erdbeere nach der anderen, die eine ins Töpfchen, die andere ins Kröpfchen …

Erinnerungen kommen hoch:

Weiterlesen

Der magische Ort in deinem Kopf oder: Erlebtes erinnern, erzählen, aufschreiben – schreiben!

image_pdfimage_print

2014 entdeckte ich die Seminarreihe „Grundlagen der Biografiearbeit“, die von Herbst 2014 bis Herbst 2015 von Lebensmutig e. V., der Gesellschaft für Biografiearbeit, am Bildungszentrum Freising auf dem Freisinger Domberg angeboten wurde. Ich meldete mich an – und erfuhr gleich im ersten der sechs „Module“, dass „Biografiearbeit“ mehr ist als das von mir erwartete „Biografische Schreiben“.

Weiterlesen