„Vom Himmel hoch …“ oder: Weihnachten bei Familie Luther

Ein Krippenspiel im Lutherjahr – warum nicht gleich eine Zeitreise nach Wittenberg ins Jahr 1534? Ein Krippenspiel, bei dem (Kindergottesdienst-)Kinder mit einem Zeitreise-Fahrschein in das Haus der Familie von Martin Luther reisen …

luther-rose

Gedacht, getan und aufgeschrieben; tatsächlich erstmals gespielt im Dezember 2011 mit Kindergottesdienstkindern der evangelisch-lutherischen Himmelfahrtskirche in Freising und im November 2016, zu Beginn des Lutherjahrs 2017, aus meinem „Kigo-Archiv“ hervorgeholt und überarbeitet.

Im Dezember 1534 liegt Mutter Katharina geschwächt von der Geburt der Tochter Margarete im Bett und muss ruhen, während Vater Martin an seiner Weihnachtspredigt arbeitet und ebenfalls nach Ruhe verlangt. Die Luther-Kinder wünschen sich jedoch, dass Weihnachten gefeiert wird, und treffen nun mit den Zeitreise-Kindern Vorbereitungen für das Fest:

Gemeinsam schmücken Luther- und Zeitreise-Kinder bei Flötenmusik den Raum mit Zweigen und Sternen, verteilen Weihnachtsgebäck, bauen die Kulisse eines Stalls mit großem Stern und Krippe und verkleiden sich selbst als Engel und Hirten.

luther-stern-dsc_7244

luther-kekse-dsc_7299

Endlich erscheint Vater Martin, der seine Predigt nicht verfasst hat, stattdessen aber Verse für ein Weihnachtslied:  „Vom Himmel hoch …“. Mutter Katharina mit der neugeborenen Margarete im Arm kommt dazu und übernimmt fürs Krippenspiel die Rolle von Maria mit dem Jesuskind.

Freund Melanchthon schließlich liest die Weihnachtsgeschichte, unterbrochen von Strophen des neuen Lieds, das alle gemeinsam singen:

Vom Himmel hoch da komm ich her, ich bring euch gute neue Mär, …

__________________________________________________________________________

Hier geht es zum ausformulierten Text für das Krippenspiel:

krippenspiel-vom-himmel-hoch-luther-2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.